Neuroaffektives Beziehungsmodell (NARM) nach L. Heller


Häufig begegnet der Mensch in körperlichen oder emotionalen Prozessen seinen Überlebensstrategien. Diese entwickeln sich durch Prägung in der Kindheit und verzerren unsere Erfahrung in der Gegenwart. Geringes Selbstwertgefühl, Scham und chronische Selbstverurteilung sind Ausdruck des Entwicklungstraumas.

In NARM wird der Mensch dazu eingeladen, seine Überlebensstrategie und seine Kernbedürfnisse zu erkennen. Über eine erforschende Haltung kann der Zugang zu den Kernressourcen im jetzigen Zeitpunkt entwickelt werden.

Termine nach Vereinbarung.

www.praxis-moser.ch



Nicole Moser Kontaktformular (Link) oder Tel: 079 860 81 80

Zurück zur Übersicht