Dorn/Breuss-Therapie


Die Dorn-Methode (nach Dieter Dorn) ist eine sanfte, aber effiziente Behandlung im Bereich der Gelelnke und der Wirbelsäule. Fehlspannungen und Schmerzen werden oft durch ein blockiertes Gelenk oder durch verschobene Wirbel verursacht. Mit kontrollierten Bewegungen und leichtem Druck werden Gelenke, das Becken und die Wirbelsäule in ihre ursprüngliche, natürliche Lage gebracht. Akute Schmerzzustände am Bewegungsapparat, sowie chronifizierte Beschwerden können so gelindert werden. Dazu werden dem Patienten Selbsthilfeübungen gezeigt, mit welchen er in der Lage ist, das wiederhergestellte Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und die korrigierte Lage zu stabilisieren. Ein bedeutender Zusatz in der Dorn-Therapie ist die Behandlung von Säugling und Kleinkind, die v.a. bei Unruhezuständen, Schmerzen und Verdauungs-störungen eine Unterstützung bietet.

Die Breuss-Methode (nach Rudolf Breuss) wird besonders bei Bandscheibenproblemen eingesetzt. Mit dieser Technik (Dehnung und Magnetismus) werden Verspannungen der Rückenmuskulatur, die oft zu Schmerzen im Kreuz-, Lenden- oder Brustwirbelbereich führen, sanft gelöst.

Behandlungen sind auch beim Säugling oder Kleinkind möglich.

Bitte klären Sie die Frage der Kostenübernahme mit ihrer Krankenkasse ab. Die meisten Krankenkassen leisten im Rahmen der Zusatzversicherung Beiträge an die Behandlung.

Weitere Informationen und Terminabsprachen unter

Manuela Buser Kontaktformular (Link) oder Tel: 079 506 30 15
Ursula Kamber Kontaktformular (Link) oder Tel: 079 673 05 11 (dienstags nicht erreichbar)

Zurück zur Übersicht